Kinsahsa News Januar 2011

WIEHL-HILFT e.V.  Kinshasa News

Liebe Spender, Interessierte und Freunde,

als erstes möchten wir uns noch mal ganz herzlich für jeden einzelnen Cent bedanken, der uns auch noch
zum Jahresende erreichte. Wir können leider in dieser Mitteilung nicht jeden persönlich erwähnen, aber eine Ausnahme möchten wir machen, denn es haben auch einige Kinder ihr gesammeltes Geld gespendet. Beim Martinssingen hatte sich ganz spontan die Straßengemeinschaft Mühlenstraße bereiterklärt einem Mädchen die Behandlung ihres Armbruchs zu bezahlen. Vielen herzlichen Dank an alle beteiligten Kinder. Hier einige Fotos von Julie. Der gebrochene Arm ist unter dem T-Shirt. Julie wohnt in dem Waisenhaus „Fides“.

 

 

 

 

 

Lebensmittel zum Jahresende
zum Jahreswechsel gab es wieder die erfreuliche Verteilung einer extra Lebensmittelration mit Hähnchen
an der wir Euch/Sie gerne teilhaben lassen möchten.

 

Alle waren begeistert und haben sich über die so seltene Extraportion Fleisch, Reis und Öl gefreut.

Die Farm
Die Bananen sind beinahe reif, 500 Ananassetzlinge sind gepflanzt und 500 Moringa-Bäume.
Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch, dann finden die Maisernte und hoffentlich auch die erste Moringa-Ernte statt.

Kindertafel
Die Preise für Nahrungsmittel, besonders Mais, sind um 20 % gestiegen, deshalb setzen wir alles daran Lebensmittel aus eigener Erzeugung zu gewinnen. Den Mais benötigen wir für die Kinder der Kindertafel. Es ist die Grundsubstanz des Breies, welcher mit dem Moringa-Pulver angereichert wird. Deshalb ist der Jeep, den wir jetzt nach Kinshasa schicken, wirklich wichtig. Damit können die Produkte aus eigener Erzeugung von der Farm nach Kinshasa schnell transportiert werden.
Da die Ernährungssituation sich dermaßen verschlechtert hat, ist die Kindertafel ausgebucht. Hier die letzten Bilder, die wir erhalten haben.
Wir hoffen, dass alle diese Kinder gesund entlassen werden können.


 

 

Der Jeep für die Kindertafel und die Farm ist fertig
Jetzt endlich ist auch nach mühevoller Arbeit der Jeep fertig geworden. Es ist kaum zu glauben, dass das einmal der gleiche Wagen war.
Nur dank der massiven Unterstützung von unseren 4 Freizeitbastlern (waren schon mehr oder weniger Profis) und vieler Firmen und Privatpersonen, die einige Arbeiten übernommen haben oder Geld für Ersatzteile gespendet haben, konnte dieses super Ergebnis erzielt werden. So mancher Urlaub unserer Reparaturcrew wurde dieses Jahr in der Reparaturgarage verbracht.
Der Wagen ist erfolgreich nach Antwerpen gefahren worden und wird am 20.01. mit einem Frachtschiff Richtung Kongo auslaufen.
Wir beten alle um eine sichere Ankunft.

Vorher
Nachher

 

 

 

 

 

Die Spendenbescheinigungen sind unterwegs. Falls Ihr/Sie Fragen dazu habt oder zu den Projekten, bitte unter der Telefonnummer 02262-980162 anrufen.
Vielen Dank für Ihr/Euer super tolles Engagement.
Bis demnächst und einen schönen, gesunden Start ins Jahr 2011
Ihre/Eure
Kerstin Schumacher-Schröder
im Namen des gesamten
Teams von
WIEHL-HILFT e.V.

Am Brandweiher 1 51674 Wiehl
Mail: info@wiehl-hilft.de www.wiehl-hilft.de Tel.: 02262-980162 oder FAX 02262-91889