Kinshasa News September 2018

Liebe Freunde von Wiehl-hilft,                                                                                                      Wiehl, 12.09.2018

wir sind wieder gesund aus Kinshasa zurück und möchten Euch schon einmal ein paar Eindrücke unserer Reise zeigen.
Die Lage in Kinshasa war bis auf das Eintreffen des ehemaligen Vizepräsidenten Bemba ruhig und wir konnten eine Menge Dinge umsetzen und gemeinsam mit dem Team vor Ort einige neue Strukturen aufbauen und Ideen besprechen.

Gabi Hirsch bei der Aufnahme der Patenkinder
und Israel mit Kerstin bei der Buchhaltung

Die Organisation wird ständig optimiert und evaluiert. Jedes Kind wird erfasst und die Entwicklung wird entsprechend dokumentiert. Nach zwei bis drei Monaten können die Kinder aus dem Notfallprogramm entlassen werden. Zeitgleich sind derweil Moringa Bäume angepflanzt worden, die die Ernährung der Kinder in Zukunft sichern sollen und vor allen Dingen die lebensnotwendigen Nährstoffe.

 

 

Unser Hauptfokus liegt zwar in der humanitären Nothilfe für die Kinder, aber der 2. Fokus ist die nachhaltige Verbesserung der Ernährung durch den Einsatz von Moringa und der Schulung auf den Nutzen dieser überaus wertvollen Pflanze für Entwicklungsländer. Deshalb haben wir diesen Einrichtungen den Namen „Oki-Moringa Kindertafeln ®“ gegeben, die diesen Ansatz in kurzen Worten beschreiben soll.
Die Kindertafeln sind sehr gut durchorganisiert und der Bedarf an Einrichtungen für die lebensbedrohlich unterernährten Kinder ist weiterhin riesengroß.

            

Das ist nur ein Beispiel der Kinder, die unsere Mitarbeiterin Arnelle nach unserem Abflug fotografiert hat. Jetzt am Anfang der Regenzeit kämpft man wieder mit unpassierbaren Straßen und die Erreichbarkeit der Tafeln war so schlecht, dass Arnelle sich im Einbaum auf den Weg machte.

Alle Tafeln werden wöchentlich von Arnelle und Papa Sikara evaluiert, um die Effizienz sicherzustellen.

In Kasai haben wir acht neue Tafeln eröffnet. In diesem Gebiet sind immer noch flüchtende Kinder ohne
Versorgung. Wir hoffen, dass wir mit den Schulungen über Moringa und dessen Anwendung sehr viele
Menschen dort erreichen können.
       

 

 

 

 

 

 


Da wir jetzt ca.18 Tafeln unterhalten, möchten wir Euch ganz herzlich bitten, über dieses Projekt mit Freunden oder Bekannten zu sprechen, da wir dauerhaft neue Kindertafelpaten benötigen.

Der Platz für ein Kind kostet monatlich 10 €.

Es gab aber auch einige glückliche und fröhliche Situationen, besonders mit unseren Patenkindern, die wir Euch natürlich gerne zeigen möchten. Ein Reisebericht Abend ist in Planung und den Termin teilen wir Euch sofort mit, wenn er feststeht.

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Eure großartige Unterstützung
Im Namen Eures Wiehl-hilft Teams

Eure Kerstin